Games-Lokalisierung auf höchster Ebene

Kunde:

Ein großer Computerspielverlag, der im Angebot ein ikonisches Games mit zwanzigjähriger Erfolgsgeschichte hat.

Herausforderungen

Komplexität und Geschichte des Spiels

Die Übersetzung in achtzehn Sprachen unter Beachtung der Terminologie früherer Auflagen war keine leichte Aufgabe. Denn ein Spiel lebt ja von seiner ganz speziellen Atmosphäre – und dazu gehören auch der Jargon und die sprachlichen und Namenskonventionen, die nicht einfach über Bord geworfen werden können. Deshalb muss bei einem Spiel, das sich in ständiger Evolution befindet, die Übersetzung immer auch in den Rückspiegel schauen und Vergangenes in das gegenwärtige Geschehen mit einbeziehen ... ohne die Zukunft außer Acht zu lassen. Da sich die Materialien über den audiovisuellen sowie gedruckten Bereich erstreckten, war es nicht verwunderlich, dass eine breit angelegte Übersetzungslösung gesucht wurde.

Diverse Zielgruppen

Verschiedene Marken innerhalb des Verlags sind auf verschiedene Rezipienten ausgerichtet – von Erwachsenen zu Kindern, von Ladenbesitzern zu Geschäftspartnern. In allen Fällen sollten die diversen Zielgruppen angesprochen und die unterschiedlichen Kulturen berücksichtigt werden. Dazu kam jeweils eine Reihe von rechtlichen Aspekten.

Vielschichtiger Workflow

Die Produktion der Verlagsprodukte, insbesondere ihres Kultspiels, machte einen mehrstufigen Workflow unentbehrlich. Für den Kunden ergab sich durch sowohl interne als auch externe Beteiligte eine große Anzahl an Variablen, mit denen kompetent umgegangen werden musste.

Lösungen

War hier im Mittelpunkt stand, war Flexibilität. Gemeinsam wurden die präzisen Anforderungen besprochen, und nach Durchführung einer Reihe von Pilotprojekten, anhand derer eine enge Kooperation und ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden konnten, waren wir bei Alpha soweit, um einen kompletten Lösungsvorschlag zu unterbreiten.

Ein eigenes Team

Zum einen identifizierten wir die Notwendigkeit, ein dediziertes Team einzurichten. Gebraucht wurden nicht nur erfahrene Übersetzer, sondern auch Leute, die sich mit dem Flaggschiff-Produkt bestens auskannten, also eingefleischte Spiele-Fans. Nur so konnte die Qualität und Konsistenz der Übersetzung und das notwendige Know-how der komplexen Zusammenhänge und der sprachlichen Feinheiten gewährleistet werden. Folglich stellte Alpha ein Lokalisierungsteam für den Kunden zusammen, bestehend aus Übersetzern und Projektmanagern in zehn Sprachen, von denen alle direkte und eingehende Erfahrung mit dem Spiel hatten. Auch das Review-Team des Kunden wurde unter Alphas Leitung gestellt, sodass keinerlei Kommunikationslücken zwischen der Bearbeitung und der abschließenden Überprüfung entstanden. Schließlich platzierten wir einen unserer Projektmanager für 5 Wochen vor Ort beim Kunden, um unerwartet auftretende Probleme effizient zu lösen und möglichst zeitnah auf Lokalisierungsbedürfnisse zu reagieren. Der Projektmanager nutzte diese Zeit zur Schulung des kundeninternen Teams, um dieses zu befähigen, dringliche Lokalisierungsprobleme in eigener Regie zu beheben.

Eine schlüsselfertige Rundumlösung

Um den komplexen Anforderungen des Kunden bezüglich der kulturellen Adaptation gerecht zu werden, nutzten wir uns auf die umfassende Lokalisierungserfahrung unseres Teams. Unsere Rolle ging weiter über das „bloße“ Übersetzen hinaus. Beispielsweise gab es Fragen im Zusammenhang mit der Schriftsubstitution für Flash- und Untertitelungsprojekte oder mit der Kodierung von asiatischen Double-Byte-Schriften. Abmessungen, Gewichte usw. wurden in lokale Einheiten konvertiert. Es ging um die Altersfreigabe von Inhalten bis zu minutiösen typografischen Details, etwa Großschreibung.

Ein neuartiger Workflow

Die Technologie kann einen großen Einfluss auf den Workflow haben, und unsere Kenntnis der Übersetzungsmanagement-Umgebung des Kunden erlaubt uns, unsere Abläufe optimal auf die konkreten Anforderungen abzustimmen. Unsere Techniker haben das System so programmiert, dass interne und externe Stakeholder nahtlos eingebunden wurden. So konnten unsere Projektmanager auch die Aufträge und Zahlungen anstoßen, um dem Kunden Routine-Arbeit abzunehmen. Es war eine rundum gelungene Lösung.

Arbeit mit audio-visuellen und grafischen Inhalten

Unser Kunde konnte von Alphas audio-visuellen und Desktop-Publishing-Abteilungen profitieren, die Lokalisierungslösungen für Untertitelungen, Banner und Bilder ausarbeiten. Anstatt einfach jedes Projekt hin- und herzuschicken, haben wir gemeinsam mit dem Team auf Kundenseite und mit unseren eigenen AV- und Desktop-Publishing-Leuten die multimedialen Inhalte realisiert. Auf diese Weise wurden kulturelle Fragen frühzeitig aufgegriffen und wir hatten die Gelegenheit, Kontext und Konsistenz zeitnah zu überwachen.

Ergebnisse

Eine Kundenbeziehung, die wächst und gedeiht

Mehr als in jedem anderen Bereich gibt es bei der Lokalisierung von Spielen keine vorprogrammierte Fertiglösung. Märkte und Spiele sind in dauerndem Wandel; ständige Anpassung und Flexibilität ist angesagt. Natürlich sind wir stolz auf unsere Lösungen, die wir dem Kunden präsentieren konnten, aber wir sehen sie nicht als in Stein gemeißelt an. Unser Anspruch ist es, mit jedem neuen Update und jeder Entwicklung Schritt zu halten. Wir sind immer auch auf der Suche nach neuen Team-Mitgliedern, die unsere Leidenschaft für Games teilen. Wir bieten Beratung und begleitende Betreuung im Bereich Lokalisierung sowie technischen Support zur Unterstützung der vom Kunden gewählten Umgebung für Übersetzungsmanagement. Unser Blick ist stets in die Zukunft gerichtet und aufgrund der Nachfrage sind wir dabei, auch ein unternehmensinternes Team für Koreanisch, traditionelles Chinesisch und Russisch aufzustellen. Bei diesem wie vielen anderen Kunden waren wir auch für die Sicherung von Vertraulichkeit und den Schutz geistigen Eigentums verantwortlich. Dazu gehörte die Installation von Überwachungskameras und personenbezogenen Zugriffskontrollen, um jedes Risiko in Bezug auf das geistige Eigentum des Games-Herstellers auszuschalten. Datensicherheit und der Ausschluss von Informationslecks und anderen Risiken sind für uns eine Selbstverständlichkeit. Wann immer Kunden neue Anforderungen an uns herantragen, versuchen wir, gemeinsam die besten Lösungen zu erarbeiten.