Design-Lokalisierung

Unser Desktop-Publishing- und Layout-Team kommt ins Spiel, wenn Dokumente professionell formatiert werden sollen. Wenn der englische Text knapp auf eine Seite passt, kann es schwierig sein, die spanische oder deutsche Übersetzung unterzubringen; aufgrund der längeren Wörter muss z.B. im Deutschen die Spaltenbreite angepasst oder die Schriftgröße verändert werden. Bei semitischen Sprachen muss wegen der Schreibrichtung von rechts nach links das Design neu gestaltet werden.

All dies erfordert Erfahrung im Umgang mit den verschiedenen Sprachen. Dies trifft auch auf Dia-Shows, Präsentationen und Web-Inhalte zu. Denn was nützt eine perfekte Übersetzung, wenn das Layout nicht richtig organisiert ist und die Lektüre erschwert?

Unsere Sprachen

Unser internationales Team ist in den verschiedensten Sprachen der Welt versiert. Wir machen regelmäßig Layouts in kyrillischer und griechischer Schrift, in Doppelbyte-Sprachen wie Chinesisch, Japanisch und Koreanisch. Wir sind vertraut mit Arabisch, Hebräisch und Farsi sowie mit komplexen Schriften wie Thai.

Dateivorbereitung

Unser Team auch die erste Anlaufstelle, wenn es darum geht, Dateien so vorzubereiten, dass sie nahtlos in CAT-Tools importiert werden können. Häufig erhalten wir von Kunden Dateien, die sich aufgrund von fehlerhafter Formatierung nicht für den Import in ein CAT-Tool eignen. Dazu gehören PowerPoint-Präsentationen oder Word-Dateien, die im Fließtext oder in Textboxen Zeilenend-Codes enthalten (statt einen automatischen Umbruch), was eine sinnvolle Segmentierung verhindert.

Auch das richtige Exportieren von geschlossenen Formaten (z.B. PDF) erfordert Erfahrung und die richtigen Tools. Die neuesten Technologien gestatten eine Bearbeitung von PDFs in derselben Weise wie Illustrator- oder Photoshop-Dateien.

Für multimediale Lokalisierungsprojekte werden auch unsere Kollegen aus dem AV-Team für die sachgerechte Vorbereitung herangezogen.